Tierwohl - Weniger Fleisch, mehr Leben - Greenpeace - Weniger Fleisch, mehr Leben - Greenpeace
<
 
 
 
 
×
>
hide You are viewing an archived web page, collected at the request of Greenpeace International using Archive-It. This page was captured on 23:33:55 Sep 23, 2020, and is part of the Greenpeace Archive collection. The information on this web page may be out of date. See All versions of this archived page. Loading media information

Tierwohl

Ein Teil der Massentierhaltung beruht auf der Verabreichung von Hormonen, damit die Tiere so groß wie möglich werden. Diese Tiere haben ein kurzes Leben, denn sie werden so schnell wie möglich geschlachtet und auf den Markt geworfen.

Tierwohl

In der industriellen Fleischproduktion leben viele Tiere auf engem und unhygienischem Raum ohne Freiflächen und werden mit Antibiotika vollgepumpt, obwohl sie nicht krank sind – all das nur, um unseren Hunger auf Fleisch zu stillen.

Seit 1970 hat die Erde die Hälfte ihrer wilden Tierwelt verloren, aber ihre Nutztierpopulation verdreifacht.

Weitere Auswirkungen der Fleisch-Industrie